Den Winter sicher genießen

Die kalten Tage kommen näher und viele Familien freuen sich schon auf die Aktivitäten im Winter. Skifahren, Rodeln, Eislaufen, Schneeballschlacht, es gibt viele tolle Dinge, die mit der richtigen Ausrüstung und der Beachtung der wichtigsten Regeln nicht nur Spaß machen, sondern auch sicher und ohne schlimme Verletzungen ablaufen sollten.

Was sollten Eltern und Kinder beachten?

Weiterlesen

Motivierte Eltern – motivierte Kinder!?

Es ist mir schon oft aufgefallen, dass Kinder von sportlichen Eltern auch eine Begeisterung für Sport haben. Bei der Musik ist es genauso und wahrscheinlich ist es bei jedem Hobby so. Woran liegt das?

Aus meiner Sicht liegt das Geheimnis in der Begeisterung. Wer sich selbst für etwas begeistert, der kann auch andere begeistern. Daher ist es unserem Verein ein großes Anliegen, nicht nur die Kinder für Bewegung und Sicherheit zu begeistern, sondern auch die Eltern wieder verstärkt an ihre Vorbild-Funktion zu erinnern. Doch das klappt am besten, wenn man nicht nur theoretisch den Kindern erklärt wie etwas funktioniert, sondern indem man aktiv ein Vorbild ist.

Der Sohn freut sich wenn Papa mit zum Fussballplatz geht, was ganz besonderes wird daraus, wenn Papa auch die Fussballschuhe schnürt und mit seinem Sohnemann gemeinsam gegen das runde Leder tritt.

Oder die Eltern, die unten am Rodelberg stehen und durch wichtige Hinweis glänzen, verpassen doch das Schönste. Einfach mal selbst auf den Schlitten oder Bob setzen und los geht´s. Selber verspürt man plötzlich wieder diese Lebenslust und auch die Kinder kommen aus dem Lachen und Staunen nicht mehr heraus.

Probiert es einfach mal aus!

Was hat es mit dem Laufhandschuh und der Pulsuhr auf sich? Ich trainiere zur Zeit für den Wien Marathon und möchte in erster Linie für mich, aber später durch die Begeisterung, auch für die Familie Motivation und Vorbild sein.

Ich werde ab und zu darüber berichten, wie es mir bei der Vorbereitung ging und natürlich, ob ich vielleicht den einen oder anderen von der Begeisterung anstecken konnte.

Der Winter zeigt sich von der besten Seite

Das Jahr 2017 hat kaum angefangen, da zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite. Endlich kann man diese Zeit mal nutzen, um mit seinen Kindern die unterschiedlichsten Aktivitäten zu unternehmen.

Eislaufen am zugefrorenen See, Skifahren, Langlaufen, Rodeln oder einfach nur gemeinsam eine Schneeballschlacht machen.

Am meisten Spaß macht es jedoch, wenn die Erwachsenen mit dabei sind und nicht nur erzählen, wie es früher einmal war. Also rein in die Wintersachen und selbst wieder Kind sein. Die eigenen Kinder werden es euch danken!

Kindersicherheitstag auf der Zwergerlmesse

In 2015 haben wir von kisi -spielend kindersicher einiges vor.

So ist es uns gelungen, den Kindersicherheitstag wieder zu aktivieren, nach dem uns die Location in Wels nicht mehr zur Verfügung steht.

Am SA. 24.01. | 12:00 – 18:00 Uhr und SO. 2501. | 10:00 – 16:00 Uhr sind wir auf der Zwergerlmesse in Ried vertreten und dürfen dort den Kindersicherheitstag in neuer Form präsentieren.

Zwergerlmesse

Infos zur Veranstaltung gibt es hier auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1522063468071084/?fref=ts

 

Bewegungsförderung auch im Herbst ganz wichtig

Wanderungen im Herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und somit auch die Zeit in der Kinder viel Draußen spielen oder sich im Schwimmbad vergnügen und so jede Menge an Bewegung haben. Im Herbst wird es bekanntlich früher dunkel und auch das Wetter lädt vermeintlich nicht mehr so zum herausgehen ein. In vielen Familien beginnt nun die Zeit in der der Fernseher oder Computer wieder öfter und länger eingeschaltet wird und die Langeweile mit Chips und Süßigkeiten vertrieben werden soll. So beginnt ein Kreislauf der bekanntlich eine viel zu hohe Quote an Kindern mit Fettleibigkeit begünstigt. Es steigt auch das Risiko, neben den üblichen Krankheiten, von Unfällen in Folge eingeschränkter Motorikfähigkeiten der Kinder.

Bewegungsförderung leistet also auch im Herbst einen ganz wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Kinder. Wir wollen hier in den nächsten Wochen Tipps geben, wie man seine Freizeit sinnvoll gestalten kann. Wir freuen uns natürlich auch über Ideen und Tipps unserer Leser.

 

Jahresrückblick 2013

Das Jahr 2013 hatte trotz der wenigen vorhandenen Zeit ein paar tolle Highlights zu bieten, die wir an dieser Stelle nochmal kurz erwähnen wollen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern, Unterstützern und den zahlreichen Sponsoren und Spendern, ohne die unsere gemeinnützige Arbeit nicht möglich wäre.

Da wir in diesem Jahr leider kein eigenes kisi-Fest veranstalten konnten, haben wir uns sehr über die Einladung zur ersten KidsKompass Veranstaltung gefreut.

kidskompass

Am Samstag, den 22. Juni 2013, war es soweit! Die 1. Welser Sport- und Freizeitmesse ging an den Start – „KIDSKOMPASS“


icon für Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren und darüber hinaus für alle Interessierten
icon aus den Bezirken Wels-Stadt, Wels-Land und den angrenzenden Bezirken
icon Präsentationsmöglichkeit für Welser Vereine und Freizeiteinrichtungen
icon für die Kinder zum Kennenlernen sinnvoller Freizeitgestaltung einerseits
icon zum Ausprobieren von verschiedenen Sportarten andererseits
icon für die Vereine/Freizeiteinrichtungen zum Akquirieren von Nachwuchs

Die KidsKompass wurde vom Elternverein der VS10 Lichtenegg/Wels veranstaltet und war eine unparteiische und unpolitische Veranstaltung, die alleine dem Zweck diente, den Welser Familien und allen Interessierten einen Einblick in die Vielfalt der Welser Vereine und Freizeiteinrichtungen aufzuzeigen und gleichzeitig den Vereinen eine Plattform für Ihre Nachwuchsarbeit zu geben.

Mehr Infos unter: www.kidskompass.at

Kurz vor den Sommerferien veranstalteten wir in der Volksschule Kematen am Innbach einen Kindersicherheitstag zum Thema „Mit Sicherheit Spaß im Wasser“

Weiterlesen

Nicht alle Unfälle sind zu vermeiden

kisi_wandernswAuf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/kisikisi.at berichten wir immer wieder aktuell über Unfälle, die uns bei Recherchen aufgefallen sind.

Die Artikel sollen dazu beitragen, die Sinne zu schärfen, denn oft verletzen sich Kinder schwer, ohne dass es dazu hätte kommen müssen.

In Mattighofen hat sich ein fünfjähriges Mädchen am Seil einer Schaukel fast stranguliert. Die Schaukel war am Bett im Kinderzimmer befestigt. (Einen Link zum Zeitungsbericht gibt es ebenfalls auf unserer Facebook-Seite)

Dieser Unfall fällt wohl in die Kategorie „schlimmes Unglück“. Einen Vorwurf kann man hier aber niemanden machen und das zeigt, dass leider nicht alle Unfälle zu vermeiden sind.

Verbote bringen zwar kurzfristig den Erfolg, langfristig schaden sie aber der Entwicklung der Kinder. Kinder die nicht mehr auf Bäume klettern dürfen, werden sicher nicht mehr herunterfallen, langfristig fehlt ihnen aber ein ganz wichtiger Bereich in der Entwicklung der Bewegung und Motorik. Diese Kinder sind dann besonders anfällig für andere Sturzunfälle.

Liebe Eltern, bitte fördert die Bewegung der Kinder. Zuviel Sicherheit ist auch nicht sinnvoll. Beschädigte Spielgeräte oder andere Gefahrenquellen sind dagegen zu meiden.

VORBILD sein: Jahresstart ist geglückt!

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

 

 

 

 

 

 

 

Die Motivation vom Welser Silvesterlauf hat bis ins neue Jahr angehalten!

Eltern sollten wieder verstärkt VORBILDER sein für ihre Kinder und so habe ich mir persönlich vorgenommen, im Jahr 2013 sportlicher und aktiver zu sein und mit meinen Töchtern mehr gemeinsam zu unternehmen. Nicht nur als Begleiter, sondern nach dem Motto: „mittendrin statt nur dabei!“ Weiterlesen