Wir nehmen Datenschutz sehr ernst

Liebe Besucher der Homepage und liebe Freunde des Vereins!

Wie in den vergangenen Jahren auch schon, gehen wir mit den Daten von euch sehr sorgsam um, bzw. bemühen wir uns diese möglichst gering zu halten.

Wir speichern daher maximal die folgenden Daten:

Name, Geschlecht, Anschrift, Telefonnummer, Email-Adresse und Geburtsdatum.

Von Kindern speichern wir nur die Daten mit ausdrücklicher Zustimmung der Eltern.

Wer noch mehr Infos benötigt, schaut bitte unter dem Punkt Datenschutz nach oder nimmt persönlich mit uns Kontakt auf.

Bewegungsförderung auch im Herbst ganz wichtig

Wanderungen im Herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und somit auch die Zeit in der Kinder viel Draußen spielen oder sich im Schwimmbad vergnügen und so jede Menge an Bewegung haben. Im Herbst wird es bekanntlich früher dunkel und auch das Wetter lädt vermeintlich nicht mehr so zum herausgehen ein. In vielen Familien beginnt nun die Zeit in der der Fernseher oder Computer wieder öfter und länger eingeschaltet wird und die Langeweile mit Chips und Süßigkeiten vertrieben werden soll. So beginnt ein Kreislauf der bekanntlich eine viel zu hohe Quote an Kindern mit Fettleibigkeit begünstigt. Es steigt auch das Risiko, neben den üblichen Krankheiten, von Unfällen in Folge eingeschränkter Motorikfähigkeiten der Kinder.

Bewegungsförderung leistet also auch im Herbst einen ganz wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Kinder. Wir wollen hier in den nächsten Wochen Tipps geben, wie man seine Freizeit sinnvoll gestalten kann. Wir freuen uns natürlich auch über Ideen und Tipps unserer Leser.

 

Jahresrückblick 2013

Das Jahr 2013 hatte trotz der wenigen vorhandenen Zeit ein paar tolle Highlights zu bieten, die wir an dieser Stelle nochmal kurz erwähnen wollen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern, Unterstützern und den zahlreichen Sponsoren und Spendern, ohne die unsere gemeinnützige Arbeit nicht möglich wäre.

Da wir in diesem Jahr leider kein eigenes kisi-Fest veranstalten konnten, haben wir uns sehr über die Einladung zur ersten KidsKompass Veranstaltung gefreut.

kidskompass

Am Samstag, den 22. Juni 2013, war es soweit! Die 1. Welser Sport- und Freizeitmesse ging an den Start – „KIDSKOMPASS“


icon für Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren und darüber hinaus für alle Interessierten
icon aus den Bezirken Wels-Stadt, Wels-Land und den angrenzenden Bezirken
icon Präsentationsmöglichkeit für Welser Vereine und Freizeiteinrichtungen
icon für die Kinder zum Kennenlernen sinnvoller Freizeitgestaltung einerseits
icon zum Ausprobieren von verschiedenen Sportarten andererseits
icon für die Vereine/Freizeiteinrichtungen zum Akquirieren von Nachwuchs

Die KidsKompass wurde vom Elternverein der VS10 Lichtenegg/Wels veranstaltet und war eine unparteiische und unpolitische Veranstaltung, die alleine dem Zweck diente, den Welser Familien und allen Interessierten einen Einblick in die Vielfalt der Welser Vereine und Freizeiteinrichtungen aufzuzeigen und gleichzeitig den Vereinen eine Plattform für Ihre Nachwuchsarbeit zu geben.

Mehr Infos unter: www.kidskompass.at

Kurz vor den Sommerferien veranstalteten wir in der Volksschule Kematen am Innbach einen Kindersicherheitstag zum Thema „Mit Sicherheit Spaß im Wasser“

Weiterlesen

Nicht alle Unfälle sind zu vermeiden

kisi_wandernswAuf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/kisikisi.at berichten wir immer wieder aktuell über Unfälle, die uns bei Recherchen aufgefallen sind.

Die Artikel sollen dazu beitragen, die Sinne zu schärfen, denn oft verletzen sich Kinder schwer, ohne dass es dazu hätte kommen müssen.

In Mattighofen hat sich ein fünfjähriges Mädchen am Seil einer Schaukel fast stranguliert. Die Schaukel war am Bett im Kinderzimmer befestigt. (Einen Link zum Zeitungsbericht gibt es ebenfalls auf unserer Facebook-Seite)

Dieser Unfall fällt wohl in die Kategorie „schlimmes Unglück“. Einen Vorwurf kann man hier aber niemanden machen und das zeigt, dass leider nicht alle Unfälle zu vermeiden sind.

Verbote bringen zwar kurzfristig den Erfolg, langfristig schaden sie aber der Entwicklung der Kinder. Kinder die nicht mehr auf Bäume klettern dürfen, werden sicher nicht mehr herunterfallen, langfristig fehlt ihnen aber ein ganz wichtiger Bereich in der Entwicklung der Bewegung und Motorik. Diese Kinder sind dann besonders anfällig für andere Sturzunfälle.

Liebe Eltern, bitte fördert die Bewegung der Kinder. Zuviel Sicherheit ist auch nicht sinnvoll. Beschädigte Spielgeräte oder andere Gefahrenquellen sind dagegen zu meiden.

VORBILD sein: Jahresstart ist geglückt!

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

 

 

 

 

 

 

 

Die Motivation vom Welser Silvesterlauf hat bis ins neue Jahr angehalten!

Eltern sollten wieder verstärkt VORBILDER sein für ihre Kinder und so habe ich mir persönlich vorgenommen, im Jahr 2013 sportlicher und aktiver zu sein und mit meinen Töchtern mehr gemeinsam zu unternehmen. Nicht nur als Begleiter, sondern nach dem Motto: „mittendrin statt nur dabei!“ Weiterlesen

Guten Rutsch ins neue Jahr 2013

Das kisi-Team wünscht allen Freunden ein gutes neues Jahr!

Wir wollen das Jahr 2013 unter das Motto „VORBILD sein“ stellen und mit gutem Beispiel voran gehen: Obmann Olaf Schwabe wird beim Welser Silvesterlauf starten und im neuen Jahr sein Fitness-Programm hier als Motivationshilfe und Vorbildwirkung bloggen.

Natürlich werden wir auch weiterhin aktiv Kindern spielerisch Sicherheit vermitteln und einige neue Aktionen präsentieren.

Lasst euch überraschen und schaut öfter mal rein. Natürlich auch auf www.facebook.com/kisikisi.at

Rauchmelder retten Leben – Brandschutz und Brandprävention

Wussten Sie, dass 90% aller Brandtoten nicht durch das Feuer, sondern an den Rauchgasen sterben? Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Ein Rauchmelder ist die beste Prävention und Lebensretter bei Entstehungsbränden in Ihrer Wohnung.

Während des Schlafes ist der Geruchsinn deaktiviert, jedoch der Gehörsinn weiterhin aktiviert. Daher kann man den Rauch nicht riechen, das Geräusch eines Rauchmelders aber sehr wohl wahrnehmen. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden bewusstlos und ersticken dann.

Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr. Er gibt Ihnen den nötigen Vorsprung um sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch ist bedenklich. Schützen Sie sich und Ihre Familie!

Für eine Minimallösung sollten Sie einen Rauchmelder im Flur, oder dem oberen Stiegenbereich und in den Schlafzimmern montieren. Die Rauchmelder werden mit Batterien betrieben und sind ohne großem Aufwand an der Decke, aber nicht in die Ecke eines Raumes zu montieren.

kisi – Kommentar: Diesen wichtigen und sehr interessanten Bericht hat für uns Christian Roither geschrieben. Christian steht uns als Experte in allen Erste-Hilfe-Fragen zur Verfügung. Vielen Dank!

Rauchmelder, Erste-Hilfe-Artikel und alles was man für die eigene Sicherheit benötigt findet ihr hier: 

http://shop.roither.at/brandschutz-c-173.html

 

Jedes vierte Kind ist im Auto zu wenig oder garnicht gesichert

Wie der Kurier heute berichtet, hat eine Erhebung des ÖAMTC ergeben, dass jedes vierte Kind im Auto nicht richtig angeschnallt ist und sogar 16% garnicht gesichert sind.

→ Kurier Kinder im Auto

Wenn man sich die Zerstörung des Reisebusses in der Schweiz anschaut, bei dem viele Kinder tödlich verletzt wurden, kann man erahnen welche Kräfte bei einem Unfall wirken. Daher sollten Eltern unbedingt auf die richtige Größe und die Qualität der Kindersitze achten, sowie beim Anschnallen kontrollieren, dass der Gurt richtig sitzt und nicht verdreht ist.

kisi „Buch des Monats“ März 2012

Das Buch des Monats März wurde uns von Kati empfohlen. Sie ist selber Mama und leitet erfolgreich das Unternehmen RENTATOY. Sie hat auch die Buchrezension geschrieben und da wir es wohl nicht besser hätten formulieren können, haben wir diese einfach übernommen.

Wir verlosen wieder ein Exemplar, welches uns von der Buchhandlung Friedhuber aus der Ringstraße in Wels zur Verfügung gestellt wurde. Herzlichen Dank!

Die Verlosung geht bis zum 25.3.2012. Teilnehmen kann jeder durch einen „gefällt mir“ Klick auf unserer Facebook-Seite oder per Email an office@kisikisi.at mit dem Hinweis „Buch des Monats“.

http://www.facebook.com/kisikisi.at

Weiterlesen