VORBILD sein: Jahresstart ist geglückt!

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

Olaf läuft beim Welser Silvesterlauf 2012

 

 

 

 

 

 

 

Die Motivation vom Welser Silvesterlauf hat bis ins neue Jahr angehalten!

Eltern sollten wieder verstärkt VORBILDER sein für ihre Kinder und so habe ich mir persönlich vorgenommen, im Jahr 2013 sportlicher und aktiver zu sein und mit meinen Töchtern mehr gemeinsam zu unternehmen. Nicht nur als Begleiter, sondern nach dem Motto: „mittendrin statt nur dabei!“ Weiterlesen

Guten Rutsch ins neue Jahr 2013

Das kisi-Team wünscht allen Freunden ein gutes neues Jahr!

Wir wollen das Jahr 2013 unter das Motto „VORBILD sein“ stellen und mit gutem Beispiel voran gehen: Obmann Olaf Schwabe wird beim Welser Silvesterlauf starten und im neuen Jahr sein Fitness-Programm hier als Motivationshilfe und Vorbildwirkung bloggen.

Natürlich werden wir auch weiterhin aktiv Kindern spielerisch Sicherheit vermitteln und einige neue Aktionen präsentieren.

Lasst euch überraschen und schaut öfter mal rein. Natürlich auch auf www.facebook.com/kisikisi.at

Dicke Eltern – dicke Kinder!?

Die Kinder orientieren sich am meisten an ihren Eltern. Sie sind die wichtigsten Bezugspersonen für die Kinder, von der Geburt bis in das Erwachsenenalter. Selbstverständlich gilt das für alle positiven Eigenschaften, genauso wie für die negativen.

Es gibt zur Zeit sehr viele Studien zum Thema Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Die Medienpräsenz bei diesem Thema ist enorm und es gibt sehr viele „Programme“, angefangen vom Kindergarten, über die Schule bis zum Freizeitangebot für die Kids.

 

Dennoch steigt die Zahl der fettleibigen Kinder immer weiter an und alle fragen sich warum!? Daher haben wir unserem Artikel diese etwas provozierende Überschrift gegeben und wollen die Thematik von einer anderen Seite beleuchten und auch Lösungsvorschläge anbieten und zum Mitmachen motivieren.

Weiterlesen

VORBILD sein!

Zum Schulanfang gibt es wieder jede Menge Tipps, was man alles beachten soll zum Schulstart. Z.B. langsam fahren vor Schulen, sichtbare und helle Kleidung für Kinder, Reflektoren an der Kleidung, Schultasche usw.

Viele Medien berichten darüber und das ist auch gut so!

Deshalb greifen wir einen anderen Punkt auf. Die VORBILDwirkung der Erwachsenen.

Weiterlesen

3. Kindersicherheitsfest am 3. Juni 2012

kisi-festAm 3. Juni 2012 findet von 15 bis 17 Uhr bereits das 3. Kindersicherheitsfest in Wels (Soundtheatre, Stelzhamerstr. 9, Nähe KJ-Platz) statt.

Wir haben folgendes Motto gewählt: „Mit Sicherheit Spaß an Bewegung“

Es erwarten Dich wieder tolle Spielstationen und zum Abschluss eine große Tombola mit tollen Preisen.

Alle Kinder bekommen nach Abgabe ihres Spielpasses ein Überraschungssackerl überreicht.

Der Eintritt beträgt für Kinder 5 Euro und beinhaltet bereits ein Tombola-Los, sowie eine Spielkarte für alle Spielstationen. Eltern zahlen 3 Euro und bekommen auch ein Tombola-Los.

Vereinsmitglieder haben freien Eintritt!!! => Noch schnell Mitglied werden!

Artikel => Bezirksrundschau vom 31Mai2012

Eine kurze Übersicht der Tombola-Preise:

Hauptpreis: 2 Nächte in einem Kinderhotel.com für 2 Erw. und 2 Kinder

2 Karten Champions-League FC Bayern!!!

Karten für die Piratenwelt – Aquapulco, OBRA Kinderland, uvm.

 

myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind

Rauchmelder retten Leben – Brandschutz und Brandprävention

Wussten Sie, dass 90% aller Brandtoten nicht durch das Feuer, sondern an den Rauchgasen sterben? Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht. Ein Rauchmelder ist die beste Prävention und Lebensretter bei Entstehungsbränden in Ihrer Wohnung.

Während des Schlafes ist der Geruchsinn deaktiviert, jedoch der Gehörsinn weiterhin aktiviert. Daher kann man den Rauch nicht riechen, das Geräusch eines Rauchmelders aber sehr wohl wahrnehmen. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden bewusstlos und ersticken dann.

Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr. Er gibt Ihnen den nötigen Vorsprung um sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch ist bedenklich. Schützen Sie sich und Ihre Familie!

Für eine Minimallösung sollten Sie einen Rauchmelder im Flur, oder dem oberen Stiegenbereich und in den Schlafzimmern montieren. Die Rauchmelder werden mit Batterien betrieben und sind ohne großem Aufwand an der Decke, aber nicht in die Ecke eines Raumes zu montieren.

kisi – Kommentar: Diesen wichtigen und sehr interessanten Bericht hat für uns Christian Roither geschrieben. Christian steht uns als Experte in allen Erste-Hilfe-Fragen zur Verfügung. Vielen Dank!

Rauchmelder, Erste-Hilfe-Artikel und alles was man für die eigene Sicherheit benötigt findet ihr hier: 

http://shop.roither.at/brandschutz-c-173.html

 

Jedes vierte Kind ist im Auto zu wenig oder garnicht gesichert

Wie der Kurier heute berichtet, hat eine Erhebung des ÖAMTC ergeben, dass jedes vierte Kind im Auto nicht richtig angeschnallt ist und sogar 16% garnicht gesichert sind.

→ Kurier Kinder im Auto

Wenn man sich die Zerstörung des Reisebusses in der Schweiz anschaut, bei dem viele Kinder tödlich verletzt wurden, kann man erahnen welche Kräfte bei einem Unfall wirken. Daher sollten Eltern unbedingt auf die richtige Größe und die Qualität der Kindersitze achten, sowie beim Anschnallen kontrollieren, dass der Gurt richtig sitzt und nicht verdreht ist.

Kind verletzt: Urteil gegen Kindergarten

Da sich ein Kind beim Klettern auf einen Baum im Kindergarten den Arm gebrochen hat, wurde nun der Kindergarten verurteilt.

→ Zeitungsbericht Kind verletzt

Als Vater zweier Töchter im gleichen Alter, von denen sich Sarah bei einem Unfall mit 6 Jahren ebenso kompliziert den Ellenbogen gebrochen hat, erlaube ich mir meinen Kommentar dazu abzugeben:

Weiterlesen